Bild


HG-Express und Damen testen

Hemau (ko). Die Vorbereitungen auf die neue Handball-Saison 2020/21, die Anfang Oktober startet, laufen bei der HG Hemau/Beratzhausen auf Hochtouren. Um für den Start in die Bezirksliga Ost, am Sonntag (11. Oktober) beim TV Wackersdorf, gerüstet zu sein, hat die erste Herrenmannschaft, der HG-Express, bereits am vergangenen Sonntag (20. September) ein Freundschaftspiel gegen TSV Gaimersheim in der Tangrintelhalle absolviert.

die Damenmannschaft der HG Hemau/Beratzhausen, bereitet sich intensiv auf die erste BOL-Saison vor und hat bereits Vorbereitungsspiele absolviert. Das erste Testspiel bei der HG Ingolstadt endete 19:22 und gegen SC Regensburg wurde mit 23:18 gewonnen.

Das Rückspiel gegen HG Ingolstadt (spielt in der BOL Altbayern) konnten die HG-Damen am Samstag (12. September) in der Tangrintelhalle mit 23:21 für sich entscheiden. Obwohl mit 1:4 in Rückstand geraten, gelang kurz vor der Pause der 9:9-Ausgleich und mit 9:11 ging es in die Halbzeit. Nach Gleichständen über 13:13 und 14:14 brachte der dritte Ausgleich zum 17:17 die Wende. Mit dem 21:18 fiel eine Vorentscheidung und am Ende brachte das Team von Trainer Gerhard Vasold das Spiel mit 23:21 nach Hause. - Aufstellung: TW Franziska Löffler, TW Michaela Bleicher, Melissa Kutschke, Mona Ortkras, Marie Hardt (2), Kristin Meier (2), Paula Hardt (2), Polina Guwa (1), Elisabeth Wimmer (9), Carmen Maerle (2), Lisa-Marie Vasold (2), Tina Binner (3).

Weiter zählen zum Team noch Nicole Heppler, Sabine Bauer und Susann Hierl. Verletzungsbedingt fallen Hannah Donauer bis zur Rückrunde und Eva Pfeiffer für die komplette Saison aus.

Spacer

Infos zu HG-Heimspielen

Zuschauer wieder erlaubt

Die gute Nachricht vorab: Zuschauer und Fans sind in der Tangrintelhalle wieder erlaubt. Die Schutz- und Hygiene-Regelungen der Stadt Hemau beziehen sich auf die gesetzlichen Vorgaben. Verantwortlich für die Einhaltung ist die HG. Das neue Lüftungskonzept wurde getestet und reicht aus, Fenster/Türen bleiben geschlossen.

werden, Spieler/Gegner und Zuschauer.

Eintrittskasse: Die Kasse wird direkt am Eingang platziert. Desinfektionsmittel müssen wir bereitstellen. Bei der Unterschrift des Zuschauers ist immer der Stift zu desinfizieren.

Beim Verkauf von Lebensmittel sind keine zusätzlichen Vorgaben von der Stadt einzuhalten. Zu beachten ist auf jeden Fall: Verkäufer muss Maske und „Gummihandschuhe“ tragen. Wurstsemmeln oder Ähnliches sind einzeln zu verpacken. Beim Verkauf von Kaffee und Kuchen sind die Kuchen abzudecken (wenn keine Glaskästen vorhanden, bleiben die Kuchen in der „Tupperdose“). Die Bestuhlung im Vorraum (bei Kinderspieltagen) muss reduziert werden und jeder 2. Sitzplatz muss Frei bleiben (Abstandsregel).

Noch eine weitere Anmerkung zur Maskenpflicht: Im Eingangsbereich, WC, Geräteraum herrscht Maskenpflicht. Auch wenn man nur kurz aus der Halle geht, z.B. etwas im Auto vergessen hat oder Raucherpause!

Spacer
Bild


Infos zur Saison 2020/21

Das Erweiterte Präsidium (EP) des Bayerischen Handball-Verbandes (BHV) hat am 19. September 2020 beschlossen, dass der Spielbetrieb gemäß der nuliga-Planung zum 3. Oktober 2020 aufgenommen wird. Der BHV hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht und auch im EP gab es dazu sehr unterschiedliche Positionen.

unentgeltlich erfolgen.

Bezirksvorsitzender Lothar Rauscher hofft, dass auch die Vereine untereinander und natürlich auch gegenüber dem Verband bei Problemen Verständnis aufbringen. Wir alle sollten mit Optimismus in diese sicherlich sehr schwierige, außergewöhnliche Saison gehen und diese mit Mut und Verantwortung bestehen. Alle erforderlichen Unterlagen werden den Vereinen rechtzeitig zugestellt bzw. auf der BHV-/Bezirks-Homepage veröffentlicht.

Spacer
Bild

Neuwahlen beim HG-Fanclub

Hemau (ko). Seit dem Lockdown Mitte März wurden bisher alle Veranstaltungen des Handball-Fanclub abgesagt. Nach dieser Ausgangssperre ist es jetzt an der Zeit einen Re-Start ins Clubleben zu wagen.

Vorstandschaft sowie Wünsche und Anträge stehen auf der Tagesordnung.

Auch zum anschließenden Bingo-Abend lädt die Vorstandschaft alle Mitglieder und Handballfreunde herzlich ein und freut sich auf zahlreichen Besuch. Dabei sind die aktuell gültigen Hygiene-Vorschriften wie Abstand und Mund-Nasen-Schutz einzuhalten.

Spacer

Neues Hygienekonzept

Bild

Es gibt wieder einige Neuerungen bezüglich der Nutzung und Hygiene in der Tangrintelhalle. Alle Änderungen gelten ab dem 28. September 2020:

Schulturnhalle werden wir aufgrund der geringen Fläche jedoch noch keine Zuschauer erlauben. In der Tangrintelhalle werden wir vorerst bis zu 75 Zuschauer bei sportlichen Wettkämpfen erlauben (z.B. Punktspiele). Dies gilt aber nicht für Trainingseinheiten. Hier gilt immer noch: Nur bei minderjährigen Sportlern ist eine Person als Zuschauer beim Training erlaubt. Die Vereine haben dafür zu sorgen, dass die Zuschauerzahl von 75 Personen in keinem Fall überschritten wird. Außerdem muss eine Anwesenheitsliste mit den Namen und Kontaktdaten aller Zuschauer geführt werden. Diese Liste ist zusammen mit der Anwesenheitsliste der Sportler im Rathaus abzugeben.

Belegungsplan:
Es gibt auch neue reguläre Belegungspläne. Diese sind ab sofort wieder gültig. Weiterhin gilt aber: Jeder Verein/Abteilung der die Halle zum ersten Mal nutzt, muss zuvor eine unterschriebene Nutzungsvereinbarung bei der Stadt Hemau abgeben. Bitte die aktuelle Version der Nutzungsvereinbarung verwenden. Die belegten Zeiten können wieder regulär genutzt werden (mit Ausnahme der letzten 5 Minuten).

Erlaubte Personenanzahl bei Trainingseinheiten: Die maximal zulässige Anzahl an Sportlern in den jeweiligen Hallen/Hallenteilen wurde neu angepasst. Bis auf den Spiegelsaal gab es überall eine Erhöhung. Wir haben hierbei noch einmal unterschieden zwischen Kontaktsportarten (z.B. Basketball, Kampfsport) und Einzelsportarten ohne Körperkontakt (z.B. Herzsport, Gymnastik). Bei den Einzelsportarten ohne Körperkontakt ist ein größtmöglicher Abstand zwischen den Teilnehmern einzuhalten.

Spacer
Bild

Erfolgreiche SGH-Tennisler

Bei den Landkreismeisterschaften haben die Tennisler der SGH Erfolge verbuchen können.

Titel, bei den Herren 50 landeten Klaus Huber und Achim Thomas auf dem zweiten Platz. Im Mixed holte Klaus Huber mit seiner Partnerin den zweiten Platz. Tennis-Abteilungsleiterin Ann-Kathrin Kalden freute sich über die Ergebnisse der SGH-Spieler und gratulierte ihnen zu ihren Erfolgen.

Spacer

Bestellschein
Herbst 2020 - SGH Boutique:

Ab sofort können wieder die Bestellungen für Trainings-, Präsentationsklamotten und vieles mehr aufgegeben werden.

entnehmen.

Bestellschluss ist der 23.10.2020. Wir freuen uns auf zahlreiche Bestellungen.

Eure SG Hohenschambach e.V.

Spacer

Hohenschambach: SGH Mitgliederversammlung 2020

Liebe SGH-Mitglieder,

der Homepage sg-hohenschambach.de entnommen werden.

Wir freuen uns auf euer Kommen!!!

SG Hohenschambach e.V.

Spacer


Geglückter Start der TV-Elf

Wichtiger 1:0 Sieg beim TV Velburg

Hemau (tu) Endlich ist es wieder soweit, freuten sich viele Fußballfans, als feststand, dass jetzt Punktspiele mit Zuschauern zugelassen sind. Erstmals ging es nach der Corona-Pause um Punkte, die Saison 2019/21 wurde mit dem 19.Spieltag fortgesetzt. Der Weg des 11. TV Hemau führte im Kellerderby der Kreisliga 2 zum 12. TV Velburg, beide Mannschaften trennten nur vier Punkte. Für die Hemauer war es ein Sechs-Punkte-Spiel, denn mit dem knappen 1:0 Erfolg konnte man den Gegner auf Distanz halten. Der Siegtreffer gelang Roman Garpenko in der 84. Minute.

Führungstor, es fehlte nur eine Fußspitze. Die Velburger hatten lediglich mit einem abgefälschten Schuss der neben das Tor ging, sowie bei dem Heber übers Gehäuse und einem 18m-Freistoß in die Arme des TV-Keepers den Hauch einer Chance. In der Halbzeitpause sagte der Hemauer Abteilungsleiter Markus Penzkofer." Ich wäre schon enttäuscht, wenn wir hier nicht gewinnen nach der langen und intensiven Vorbereitung." Für Hemau kam nach der Pause der junge Michael Tischhöfer zum ersten Punktspieleinsatz in der 1.Mannschaft. Im Mittelfeld kurbelten Spielertrainer Fabian Seitz und Alexander Burghardt, die viele Zweikämpfe für sich entschieden, das TV-Spiel an.

Nachspielzeit kassierte Roman Garpenko (93.) wegen einer Unsportlichkeit Gelb/Rot. Trainer Michael Meier zur Begegnung :" Es war das erwartet schwere Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen. Gegen eine tiefstehenden Gegner wie Velburg ist es nicht leicht, sich Chancen zu erspielen. Über das ganze Spiel waren wir die aktivere und technisch bessere Mannschaft. Daher auch ein knapper aber verdienter Sieg. Trotz des knappen Erfolgs sind wir sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Wir haben über 90 Minuten gezeigt, dass wir den Sieg mehr wollten als der Gegner. Natürlich haben wir noch Luft nach oben, für das erste Punktspiel war dies aber eine sehr ordentliche Leistung." Für Hemau spielten: Adam Pajak, Johannes Karl, Lukas Seitz, Christian Paulus, Alexander Burghardt, Daniel Peter, Michael Schels (46. Michael Tischhöfer), Florian Ferstl, Simon Schels (68. Leon Hernandez), Fabian Seitz (83. Alexander Garpenko), Leotrim Hoti (83. Roman Garpenko).

Spacer

TSV Deuerling I - TV Hemau II 4:0 (2:0)

Hemau (tu) Die 2. Mannschaft des TV Hemau trat zum Auftakt beim neuen Team ihres Ex-Trainers Alexander Hosse in Deuerling an. Im letzten Punktspiel (Nov. 2019) vor der Corona-Pause war Hosse noch Trainer von Hemau II und führte die TV-Reserve auf den 3. Platz in der A-Klasse

gegen die Hemauer Reserve, die in folgender Aufstellung spielte: Lukas Langbein, Christian Betz ( 37. Michael Riepl), Florian Linsmeier, Dacka Traore, Famoussa Samake (46. Benjamin Dietrich), Adrian Gjugja, Dennis Tauber, Michael Baierl (52. Florian Betz), Eugen Benks, Alexander Märle, Michael Betz. An der Spitze der A-Klasse 4 bleibt alles unverändert, der SV Lupburg (49) und der 2. DJK Dasswang (46) werden die Meisterschaft und den Aufstieg unter sich ausmachen. Dritter blieb trotz der Niederlage der TV hemau II (34) vor Lengenfeld (29), Beilngries II (27) und dem 6. Deuerling (26).

Spacer

TV-Fußball-Vorschau

Nachbarderby daheim gegen Beratzhausen

Hemau (tu) Am kommenden Sonntag um 16.30 Uhr erwartet die 1.Mannschaft des TV Hemau (z.Zt. 11. Platz/ 21 Punkte) vor heimischen Publikum den 5. TSV Beratzhausen (33). Der alte Rivale liegt nur vier Punkte hinter Tabellenführer Beilngries (37) und gehört zum engeren Favoritenkreis um den Aufstieg.

einen guten Tag ihrer Mannschaft, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Jeder Punkt ist wichtig zum Ligaerhalt. TV-Abteilungsleiter Markus Penzkofer bittet die Zuschauer nur den Haupteingang zu benutzen und rechtzeitig zu erscheinen, damit die vorgegebenen Bestimmungen eingehalten werden können.

Spacer


Tennisspieler lieferten sich spannende Wettkämpfe im Doppel

Landkreismeisterschaften

Regensburg (RL). Vor Kurzem fanden die Doppelwettbewerbe der 35. Landkreismeisterschaften im Tennis auf der Anlage des Tennisclubs Neutraubling statt. Insgesamt beteiligten sich 130 Jugendliche und Erwachsene in 14 Altersgruppen.

Karl und Fabian Hartmann, beide TC Neutraubling;

Herren 2: 1. Paul Rosenlehner und Raphael Nunner, beide TC Neutraubling; 2. Lucas Bartel und Bernhard Brünner, beide TC Neutaubling; 3. Finian Gilg, TC Neutraubling, und Leonard Plötz, 1. Rgbg. Tennisklub;

Herren 40: 1. Robert Kimmerling und Gerhard Nunner, beide TC Neutraubling; 2. Florian Pehl, VfB Bach, und Ralf Holzmannstetter, SV Zeitlarn; 3. Marek Siuda und Frank Forster, beide TC Neutraubling;

Herren 50: Artur Pöppel und Stefan Stummer, beide TC Schierling; 2. Klaus Huber und Achim Thomas, beide SG Hohenschambach; 3. Harald Schiller und Sven Lindberg, beide MSC Pfatter;

Herren 70: 1. Josef Meier, SG Waldetzenberg, und Heinz Neitzel, SG Hohenschambach; 2. Hans Woldrich, TSV Kareth-Lappersdorf, und Rudi Blaschko, TC Schierling; 3. Dieter Jezierski, TC Schierling, und Heinz Mehringer, TSV Kareth-Lapperdorf;

Mixed Erwachsene: 1. Verena Haas und Christoph Müller, beide SV Zeitlarn; 2. Petra Kindermann, TC Neutraubling und Klaus Huber, beide SG Hohenschambach; 3. Martina Nunner und Gerhard Nunner, beide TC Neutraubling.

Mixed Jugend: 1. Anja Bauer und Mihai

Radu, beide TSV Kareth-Lappersdorf; 2. Kathrin Bauer, TSV Kareth-Lappersdorf, und Lukas Ernst, SV Wenzenbach; 3. Paula Sutter und David Smeda, beide TC Neutraubling

Hintergrundinfo: Die Landkreismeisterschaften 2020/21 werden von den Vereinen eigenverantwortlich organisiert und vom Landkreis vor allem finanziell und zum Teil auch logistisch unterstützt. Bei Fragen zu den Landkreismeisterschaften 2020/21 steht das Sachgebiet Regionalentwicklung im Landratsamt gerne zur Verfügung.

Kontakt: Landratsamt Regensburg, Sachgebiet Regionalentwicklung, Andrea Zeller, 0941 4009-663; oder per Mail an: regionalentwicklung@lra-regensburg.de

Spacer