Stabile 7-Tage-Inzidenz unter 50: Weitere Öffnungsschritte ab 5.6.

Lockerungen für Freizeit, Biergarten und Shopping / In vielen Bereichen fällt die Testpflicht weg / Ab 7.6. gilt dann die neue Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Gastronomie

Außengastronomie darf öffnen bis 22 Uhr, kein Testnachweis, keine Tischreservierung. Kontaktdatenerfassung ist notwendig. Gemeinsame Tischplatznutzung nur von Personen, welche sich im Rahmen der Kontaktbeschränkung gemeinsam aufhalten dürfen, derzeit also Angehörige eines Hausstandes plus eines weiteren Hausstands, maximal fünf Personen. Sinkt die Inzidenz auf fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 35 und wird dies vom Landratsamt bekanntgemacht, gilt ab Tag 7 eine Aufweitung auf drei Hausstände, maximal 10 Personen.

Lieferung und Abholung von Speisen und Getränken für den Verzehr zu Hause ist zulässig.

Beherbergungsbetriebe / Hotellerie/ Ferienwohnungen/Campingplätze

Übernachtungsangebote von gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften auch zu touristischen Zwecken sind zulässig; Zulässig sind im Rahmen des Übernachtungsangebots ferner gastronomische Angebote auch in geschlossenen Räumen sowie Kur-, Therapie- und Wellnessangebote gegenüber Übernachtungsgästen. Hier bleibt die Voraussetzung, dass die Übernachtungsgäste bei der Anreise sowie jede weiteren 48 Stunden über einen Testnachweis verfügen müssen. Als Testnachweis gilt ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis.

Außerschulische Bildung, Musikschulen

Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung, der Erwachsenenbildung sowie Instrumental- und Gesangsunterricht sind unter Beachtung der Hygienebestimmungen in Präsenzform wieder zulässig. Bisher bereits erlaubte Erste-Hilfe-Kurse oder die Ausbildung im Feuerwehr-, Rettungsdienst- und THW-Bereich sind weiterhin möglich. Instrumental- und Gesangsunterricht darf nur als Einzelunterricht in Präsenzform unter folgenden Voraussetzungen erteilt werden: Mindestabstand von 2 m Für das Lehrpersonal gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske, für Schülerinnen und Schüler gilt FFP2-Maskenpflicht, außer das aktive Musizieren lässt das Tragen einer Maske nicht zu.

Erleichterungen für geimpfte und genesene Personen

Für vollständig geimpfte sowie für genesene Personen gelten Erleichterungen, etwa bei Testpflichten, bei den Kontaktbeschränkungen, bei der nächtlichen Ausgangssperre sowie bei der Quarantänepflicht.

Für vollständig geimpfte und genesene (max. 6 Monate oder über 6 Monate + 1 Impfung) Personen wurden Erleichterungen bei einigen Regelungen beschlossen.

Die Erleichterungen gelten für folgende Personen

Personen, die vollständig gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff geimpft sind, über einen Impfnachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügen und bei denen seit der abschließenden Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind. Personen, die über einen Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügen, wenn die zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist. Die Infektion darf dabei mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegen.

Genesene Personen, bei denen die Infektion mit dem Coronavirus SARSCoV-2 länger als sechs Monate zurückliegt, und die eine singuläre Impfdosis gegen COVID-19 erhalten haben. Die vollständig geimpften beziehungsweise genesenen Personen dürfen keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen und es darf keine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen sein.

Wegfall des Testnachweises

Soweit ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorgesehen ist und soweit Bundesrecht nicht entgegensteht, sind vollständig geimpfte und genesene Personen hiervon ausgenommen.

Wegfall von Ausgangssperre und Kontaktbeschränkungen

Die Ausgangssperre sowie die Kontaktbeschränkungen gelten nicht für vollständig geimpfte und genesene Personen. Bei privaten Zusammenkünften und ähnlichen sozialen Kontakten, bei denen sowohl vollständig geimpfte oder genesene als auch sonstige Personen teilnehmen, bleiben vollständig geimpfte und genesene Personen bei der Ermittlung der Zahl der Teilnehmer unberücksichtigt.

Wegfall der Quarantänepflicht nach Kontakt mit einer infizierten Person

Die Quarantänepflicht für Menschen, die Kontakt mit einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten, wurde für vollständig Geimpfte und Genesene angepasst.

Spacer

Ab 7. Juni voller Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen

Regensburg (RL). Im Landkreis Regensburg lag die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 50. Daher können nach den Pfingstferien, also ab 7. Juni 2021, wieder alle Schülerinnen und Schüler aller Schularten und aller Jahrgangsstufen in den vollen Präsenzunterricht (also ohne Mindestabstand) zurückkehren. Dies gilt auch für die Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE).

Pfingstferien nur teilnehmen, wer ein aktuelles, negatives Covid-19-Testergebnis vorlegt.

Die Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierte Spielgruppen für Kinder können ab 7. Juni wieder im Regelbetrieb öffnen.

Spacer