Kriegerverein-Ausflug abgesagt

Hemau (ko). Wegen der Corona-Einschränkungen ist die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Hemau und Umgebung gezwungen, ihren 3-Tagesausflug vom 3. bis 5. Juli 2020 an die Deutsche Weinstraße abzusagen.

zurückerstattet. Nähere Infos bei Reiseleiterin Waltraud Hertle, Telefon 09491/2224

Spacer

Bauernmärkte

aus der Region für die Region

Regensburg (RL). Ob Milch und Brot, Kartoffeln, Gemüse und Obst oder Fleisch, Honig und Spirituosen – auf den Bauern-, Wochen- und Regionalmärkten gelangen die Produkte ohne lange Transportwege und Qualitätsverlust direkt zum Konsumenten. Neben Frische und hoher Qualität garantieren die bäuerlichen Betriebe den Erhalt unserer Kulturlandschaft und prägen so das Gesicht unserer Heimat. Das regionale Angebot ist für die Grundversorgung in der Region Regensburg von unschätzbarem Wert.

Das zeige sich auf den Märkten in der Region, die derzeit rege besucht werden und auf denen viele neue Kunden gerade die reiche Produktpalette heimischer Lebensmittel für sich entdecken. „Wir Standbetreiber, aber auch die Betreiber von Hofläden, freuen uns über die gestiegene Wertschätzung für regionale Lebensmittel und hoffen, dass die neuen Kunden den Regionalmärkten dauerhaft treu bleiben“, so Mayer. Seinen Beobachtungen zufolge fördere der Einkauf und direkte Austausch beim Erzeuger auch die kulinarische Experimentierfreude unter den Verbrauchern. Mit durchaus positivem Nebeneffekt: Auf diese Weise würden immer mehr Kinder mitkochen und -backen und so Basiswissen fürs Leben sammeln.

Einen Überblick über die Bauernmärkte in der Region gibt es auf der Homepage des Landkreises unter www.landratsamt-Regensburg.de/ unser-landkreis/regional-geniessen . Hier gibt es zudem Informationen über das Angebot heimischer Bauern und Direktvermarkter.

Bild Regionale Produkte sind auf den Bauernmärkten der Region sehr gefragt. Foto: Beate Geier
Spacer

Bild

Trockenmauersanierung auf den Winzerer Höhen

Landschaftspflegeverband schafft
neue Lebensräume für Eidechsen und Wildbienen

Regensburg (RL). Trockenmauern auf den Winzerer Höhen über Regensburg zeugen vom einstigen Weinbau in der Region. Derzeit wird dort vom Landschaftspflegeverband eine mindestens hundert Jahre alte Mauer auf einer Länge von rund fünfzig Metern neu aufgebaut. Sie war im Laufe der Jahre marode geworden und von Sträuchern – die bereits im Herbst entfernt wurden – überwuchert. Bis Ende Mai sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein – rechtzeitig, ehe die Eidechsen mit ihrer Eiablage beginnen.

Erhalt vieler Lebensräume für Pflanzen und Tiere bei“, so Heidrun Waidele. Grundstückseigentümer auf den Winzerer Höhen, deren Grundstücke immer mehr zuwachsen, können sich laut Waidele beim LPV melden. In den letzten Jahren wurden auf diese Weise viele Flächen freigestellt, die heute über den Biobetrieb Graf-Koller beweidet werden.

Hintergrund: Juradistl ist ein Naturschutzgroßprojekt im Rahmen der Bayerischen Biodiversitätsstrategie. Es wird getragen von den Landschaftspflegeverbänden der Landkreise Amberg-Sulzbach, Regensburg, Neumarkt i.d. Opf. und Schwandorf und unterstützt von der Regierung der Oberpfalz. Ziel ist der Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten im Oberpfälzer Jura. Wesentliche Bestandteile sind der Aufbau eines Biotopverbundes, ein starkes Engagement in der Umweltbildung und die Partnerschaft mit Landwirten, Metzgern, Gastronomen und vielen anderen Partnern in der Region. Sie sind es, die durch Beweidung und Bewirtschaftung, durch ihre Produkte und ihre Arbeit den Lebensraum vieler Arten erhalten.

Kontakt: Landschaftspflegeverband Regensburg e.V., Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg, Telefon 0941 4009-364; E-Mail; heidrun.waidele@lra-regensburg.de; www.lpv-regensburg.de

Bild Aus alten und neuen Steinen wird die Trockenmauer auf den Winzerer Höhen neu aufgebaut. Sie bietet vielen Pflanzen und Tieren Lebensraum. Foto: Heidrun Waidele
Spacer

Bild

Tipps übers Gartentelefon

Das Sachgebiet Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Regensburg informiert

Regensburg (RL). Viele Landkreisbürgerinnen und -bürger müssen aufgrund der Corona-Krise zu Hause bleiben. Vielleicht Gelegenheit, um mit den Frühjahrsarbeiten im Garten oder auf der Terrasse zu beginnen.

Die Kreisfachberatung ist erreichbar unter 0941 4009 -361 oder -362 oder -619. Die Telefone sind von Montag bis Donnerstag durchgehend von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt.

Bild Das Grüne Team im Landratsamt Regensburg bietet dafür ab sofort ein Gartentelefon an. Foto: Stefanie Kuehn
Spacer

Beliebter Wanderführer
zum siebten Mal neu aufgelegt

49 wohnortnahe Rundwege und Touren zusammengestellt

Regensburg (RL). Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, in Bewegung zu bleiben und sich Auszeiten an der frischen Luft zu nehmen. Im neu aufgelegten Wanderführer „Wandern im Regensburger Land“ des Landkreises Regensburg finden Landkreisbürgerinnen und -bürger Tipps für wohnortnahe Spaziergänge oder Wanderungen quasi vor der Haustüre.

Bewegung an frischer Luft etwas vielseitiger zu gestalten“, so Landrätin Tanja Schweiger. Unter dem Motto „Urlaub und Freizeit zuhause“ ist sich die Landrätin sicher, dass unter den 49 Touren aus 30 Gemeinden für Naherholer interessante heimatnahe Rundwege und Touren dabei sind. Auf der neuen Übersichtskarte sind Touren zwischen drei und 25 Kilometern Länge abgebildet. Besonders herausgehoben werden in der Neuauflage familienfreundliche Touren, die betreffend Länge, Schwierigkeit oder Interessantem für Kinder mit einem Symbol gekennzeichnet wurden. Hierzu zählen etwa die Wanderung im Donaubogen bei Barbing, der Fliegerweg bei Hemau oder der Geopfad Tegernheimer Schlucht. Durchgängig markierte Touren wie der Besinnungsweg Hainsacker in Lappersdorf finden sich im Führer ebenso wie die Wanderroute am Max-Schultze-Steig bei Pentling, die mit herrlichen Ausblicken über das Donautal begeistert.

Bild Landrätin Tanja Schweiger mit AOK-Direktor Richard Deml bei der Vorstellung des neuen Wanderführers auf der Brücke über die Naab bei Mariaort. Foto: Dieter Reisinger

Für diejenigen, die lieber mit dem Rad unterwegs sind, bietet der Landkreis auch Radltipps. Wanderführer und Radkarte sind kostenlos im Landratsamt Regensburg, Altmühlstr. 3, 93059 Regensburg, Sachgebiet Tourismus, Zimmer 1.029, E-Mail: tourismus@landratsamt-regensburg.de, Tel. 0941 4009-495 erhältlich.

Tipp: Für die Tourenauswahl lohnt auch ein Blick ins Internet. Die Tourentipps sind im Tourenportal des Landkreises unter www.landkreis-regensburg.de, Rubrik Freizeit/Tourismus, Wandern oder Radeln, abrufbar. Über einen Suchfilter können gewünschte Touren nach Wohnort, Dauer und Streckenlänge gefiltert und heruntergeladen werden.

Achtung: Bei der Durchführung der Wanderungen und Touren gilt: Die geltenden Corona-Regelungen sind zu berücksichtigen.

Bild Die atemberaubende Aussicht vom Alpinen Steig bei Schönhofen ziert auch die Titelseite des neuen Wanderführers. Foto: Stefan Gruber
Spacer

Bild

Absage aller Veranstaltungen
bis Ende Juli

Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege

Regensburg (RL). Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch die Corona-Pandemie sind folgende Veranstaltungen und Seminare des OGV-Kreisverbandes bis Ende Juli abgesagt:

Es verschieben sich zum Gestaltungswettbewerb folgende Termine:

• Probebewertung entfällt.

Ab Anfang Juni finden die Obst- und Gartenbauvereine die Bewertungskriterien in Wort und Bild erklärt und aufbereitet auf der Homepage des OGV Kreisverbandes, dann haben die Ortsvereine die Möglichkeit sich nochmals bestmöglichst über die Vorgehensweise zu Informieren.

• Meldeschluss zum Gestaltungswettbewerb: 01. September 2020

• Kreisentscheid zum Gestaltungswettbewerb: 15. – 18. September 2020

Der Sonderwettbewerb „Kinder im Hausgarten – kreatives Spielen und Gärtnern mit allen Sinnen“ wird auf nächstes Jahr verschoben.

Telefonisch sind wir nach wie vor für Sie erreichbar. Die Geschäftsstelle des Kreisverbandes Regensburg für Gartenkultur und Landespflege ist wie üblich besetzt.

Spacer

Bild

Attraktive Visitenkarte der Landkreiskultur

Veranstaltungsreihe „Kultur in alten Mauern“

Regensburg (RL). Nach den großen Erfolgen in den Jahren 2009 und 2016 hatten die Kulturschaffenden des Regensburger Landes beschlossen, dass auch die diesjährige kulturelle Veranstaltungsreihe des Landkreises wieder den Titel „Kultur in alten Mauern“ tragen sollte. Kurz vor Abschluss wurde das Projekt leider von den Auswirkungen der Corona-Pandemie buchstäblich überrollt. Trotzdem erscheint nun die von Vielen sehnsüchtig erwartete „Kultur in alten Mauern“-Broschüre – wenn auch unter Vorbehalt.

präsentieren“, so Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer, der zusammen mit seinem Team, den regionalen Kulturakteuren und der Grafikerin Barbara Stefan die 104-seitige handliche Broschüre erarbeitet hat. Das Heft beinhaltet insgesamt 51 Veranstaltungen, die die lebendige Vielfalt der regionalen Kunst- und Kulturszene widerspiegeln und Baudenkmäler und andere besondere Gebäude im Regensburger Land in den Mittelpunkt stellen. Auch wenn viele der Termine verschoben werden oder entfallen müssen, stellt die Broschüre trotzdem eine Visitenkarte der regionalen Kulturschaffenden und somit der Landkreiskultur dar.

Die handliche Broschüre ist kostenlos beim Kulturreferat des Landkreises Regensburg (Telefon: 0941 4009-687, E-Mail: kulturreferat@lra-regensburg.de) und in vielen Rathäusern erhältlich. Zudem steht sie unter www.landkreiskultur.de auch zum Download zur Verfügung. Zwangsläufig stehen derzeit alle Veranstaltungstermine unter Vorbehalt. Bitte informieren Sie sich deshalb unter www.landkreiskultur.de über den jeweils aktuellen Sachstand.

Bild Landrätin Tanja Schweiger mit der neuen „Kultur in alten Mauern“-Broschüre. Foto: Birgitt Retzer/LRA
Spacer