Bild

Grillfest des HG-Fanclub

Hemau (ko). Am Freitag (19. Juli) findet ab 18.30 Uhr im Bruckmeier-Hof das alljährliche Grillfest des Handball-Fanclub statt, wozu auch Nichtmitglieder und die Gesamtbevölkerung herzlich willkommen sind.

Für Speis und Trank sorgen die Fancluberer und die Wirtsleut. An die Clubmitglieder werden beim Besuch des Grillfestes wieder Gutscheine ausgegeben. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und die Vorstandschaft freut sich auf zahlreichen Besuch.

Bild
Spacer

Ligaeinteilung für HG-Saison 2024/ 25

Hemau (ko). Vor kurzem wurde die vorläufige Ligaeinteilung für die Winterrunde 2024/25 im Handball-Bezirk Ostbayern für Damen-, Herren- und Jugendmannschaften bekannt gegeben. Sowohl die Damen als auch die Herren der HG Hemau/Beratzhausen wurden in die Bezirksliga Ost eingeteilt.

ebenfalls bestehend aus Spielern der HG Hemau/Beratzhausen und des ATSV Kelheim, wieder zum Spielbetrieb gemeldet und spielt in der Unteren Männer-Staffel AK, also außer Konkurrenz. Gegner sind der HC Tirschenreuth, die HSG Nabburg/Schwarzenfeld III und die SG Regensburg IV. Auch für die Jugendmannschaften stehen die Gegner bereits fest. Die männliche B-Jugend der HG Hemau/Beratzhausen mit Trainer Jonas Malik trifft in der 8er-Bezirksliga Staffel Ost auf den HC Städtedreieck, HC Deggendorf, TV-Bad Kötzting, FC Neunburg v.W., HV Oberviechtach II, SG Neutraubling-Regensburg und HSG Bayerwald.
Die neugegründete männliche C-Jugend mit Trainer Jürgen Hämmerl spielt in einer 7er-Gruppe in der Bezirksliga Mitte 1 und empfängt als Gegner in der Tangrintelhalle den TSV Berching, JSG Nürnberger Land, TSV Weißenburg, TSV Wendelstein, TSV Altenfurt II und TV Büchenbach. Weiter sind zum Spielbetrieb gemeldet, eine gemischte D-Jugend unter Trainer Dieter Hierl, eine gemischte E-Jugend mit Trainer Patrick Cichon und die Minis, betreut von Christina Hämmerl.

Spacer

Bei der Landkreismeisterschaft im Trail-Run ging es quer durch den Kreuther Forst

"Meister dahoam" – Sportmeisterschaften im Landkreis Regensburg

Regensburg (RL). Bereits zum fünften Mal fand am vergangenen Wochenende im Rahmen des Bernhardswalder Sommerlaufs die Landkreismeisterschaft im Trail-Run statt. Auf einer fünf, zehn und zwanzig Kilometer langen Strecke, quer durch den Kreuther Forst, suchte der Landkreis Regensburg auch heuer wieder die schnellsten Läuferinnen und Läufer in dieser Laufsportart. Landrätin Tanja Schweiger hatte auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft der Landkreismeisterschaft übernommen.

Bild Thomas Hantke vom TSV Bernhardswald (rechts) ehrte die neuen Landkreismeisterinnen und Landkreismeister im Trail-Run: Jean-Mary Martel, Victoria Misirli, Lea Schwab und Johannes Zander. Nicht auf dem Bild Franziska Sirtl und Darius Tausendpfund. Foto: Stefan Eigenstetter

Hintergrundinfo:
Die Landkreismeisterschaften 2024/ 2025 werden von den Vereinen eigenverantwortlich organisiert und vom Landkreis in erster Linie finanziell und zum Teil logistisch unterstützt. Fragen zu den Landkreismeisterschaften beantwortet Andrea Zeller, Landratsamt Regensburg, Sachgebiet Wirtschaft, Regionalentwicklung und Sport, Telefon: 0941 4009 663, sport@lra-regensburg.de.

Landkreismeisterschaften 2024/25 – weitere Veranstaltungsdaten:
Vielseitigkeitsreiten: 3. und 4. August 2024 in Schwarzhöfe, Veranstalter: RSC Ratisbona e.V.; Tennis: 5. bis 8. September 2024 (Einzel) und 13. bis 15. September 2024 (Doppel), Turnierverwalter: TC Neutraubling, gespielt wird auf den Anlagen in Alteglofsheim, Köfering, Neutraubling und Obertraubling; Luftgewehr- und Luftpistolenschießen: 17. September bis 12. Oktober 2024 im Schützenheim der Schützengesellschaft Pielenhofen, Ausrichter: SG 1907 Pielenhofen e.V.; Cyclo-Cross: 13. Oktober 2024 in Wörth a.d.Donau, Veranstalter: TSV Wörth 1837 e.V.; Ski Alpin und Snowboard: 1. Februar 2025 in St. Englmar, Ausrichter: TV Schierling

Bild Landrätin Tanja Schweiger (Mitte), Bürgermeister Florian Obermeier (2. v. rechts) und Thomas Hantke vom TSV Bernhardswald (rechts) inmitten der Läuferinnen und Läufer des Kids-Runs. Foto: H.C. Wagner
Spacer

Bild

TV Hemau - SV Zeitlarn 4:4 (1:2)

Letzter Test vor dem Saisonstart

Hemau (tu) Im letzten Vorbereitungsspiel vor Beginn der Punkterunde trennten sich der Gastgeber TV Hemau und der SV Zeitlarn 4:4 Unentschieden. Durch zwei Fehler bzw. Ballverluste in der Vorwärtsbewegung wurde die TV-Elf ausgekontert und geriet früh (4./ 7.Min.) mit 0:2 in Rückstand.

Beim 4:4 eine ähnliche Konstellation, diesmal durchgesteckt von Hölzl auf Bock, der mit etwas Glück im zweiten Versuch (79.) erfolgreich war. Ab da wollten wir alles oder nichts und hatten noch zwei/drei 100% Torchancen durch Seifert, Vorster und Brenner, aber der Ball wollte leider nicht ins Tor. Ich bin stolz auf die Jungs, weil sie sich so zurück gekämpft haben und sich trotz früher zwei Tore Rückstände nicht aufgaben. Wir hatten im Anschluss noch einen schönen Abend und die Stimmung hat gepasst. Ich denke die Jungs sind fit für das Spiel in Willenhofen und vorallem auch heiß. Ich bin an diesem Spieltag nicht da, aber mit Martin Schuster habe ich den perfekten Co-Trainer. Hierbei muss ich auch erwähnen, dass es mit Martin einfach passt, wir sind auf derselben Wellenlänge und haben vorallem eine ehrliche Art und ich schätze ihn als Menschen sehr. Er macht mehr, als ich von einem "Co" gewohnt bin. Von daher ist es egal, wer von der Seitenlinie den Ton angibt." Die TV-Aufstellung: Lukas Langbein, Michael Baierl (ab 40. Alexander Märle), Alexander Berner, Lukas Seitz, Eduard Messer (ab 60. Stephan Hartmann), Michael Schels (ab 55. Eugen Vorster), Georg Garpenko, Simon Schels, Philipp Bock, Maximilian Hölzl, Jakob Brenner (ab 79. Max Seifert).

Bild Die TV-Elf (links) und die Zeitlarner mit ihrem starken Spielertrainer Urban Wazlawik (in dunkler Spielkleidung) vor dem Spiel
Spacer

Wir stellen vor: Die neuen Trainer
des TV Hemau - Alexander Hosse
und Martin Schuster

Hemau (tu) TV-Fußball-Abteilungsleiter Markus Penzkofer berichtet zur Lage vor dem Saisonstart:" Nach dem Abstieg in die Kreisklasse haben wir uns entschlossen, mit einem neuen Trainer in die Saison zu starten. Mit Alex Hosse und Martin Schuster konnten wir zwei ehemalige Hemauer Fußballer für den Posten des Trainers und Co-Trainers gewinnen.

den A-Jugendlichen Jakob Brenner, Ludwig Höfele, Leonhard Bitomsky, Christian Esposito, Nico Seifert und Yoanis Mirchev Mirchev haben wir unseren Kader aber auch wieder vergrößern können. Leider hat sich Patrick Henning im ersten Testspiel wieder eine schwere Knieverletzung zugezogen und wird uns in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Vorbereitung zufrieden, auch wenn die Ergebnisse noch nicht zufriedenstellend waren. Da die Kreisklasse für uns wieder Neuland ist, möchte ich auch kein Saisonziel ausgeben. Wir müssen einfach von Spiel zu Spiel schauen. Topfavorit für die Meisterschaft ist für mich die SG Hohenschambach. Unserer Mannschaft wünsche ich einen erfolgreichen Saisonstart und wenn möglich eine verletzungsfreie Saison."

Bild Das neue Trainerduo des TV Hemau Alexander Hosse (rechts) und Martin Schuster
Spacer

Trainerstimmen zur TV-Elf

Hemau (tu) Der Eindruck von der Mannschaft ist nach der Vorbereitung positiv. Wir waren in der schlechtesten Trainingseinheit mit 15 Mann besetzt und die ersten Einheiten waren es 20-25 Spieler, im Durchschnitt sind wir bei 20 Mann. Die Jungs wissen wie der Fußball funktioniert, aber sie müssen auch lernen, dass es jetzt viel auf Kampf in dieser Liga ankommt.

Spieler installieren. Wir freuen uns auf harte Spiele und Derbys in dieser Kreisklasse, die ja Alexander Hosse aus seiner Zeit als Trainer beim TSV Deuerling gut kennt. Es ist eine sehr ausgeglichene Liga und ich schätze die SGH, Lengenfeld, Freihausen und Deuerling als Favoriten ein, sagt Hosse. Wir müssen auf uns schauen und denken von Spiel zu Spiel. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld zwischen 4 - 8 wäre super. Alles andere ist ein Zuckerl das wir natürlich mitnehmen, sind sich Alex Hosse und Martin Schuster einig.

Spacer

TV-Fußball-Vorschau

Punktspielauftakt in Willenhofen

Hemau (tu) Bereits am Freitag den 19.07.24 starten die TV-Fußballer mit einem Auswärtsspiel um 19 Uhr bei der SpVgg Willenhofen-Herrnried in die neue Kreisklassensaison. Im Vorjahr gab es gegen den Mitabsteiger aus der Kreisliga zwei Niederlagen mit 1:3 in Willenhofen und 1:4 in Hemau. Ob es diesmal für einen Punkt reicht hängt davon ab, ob die TV-Elf Fehler vermeiden kann und die sich bietenden Torchancen nutzt. Die Hemauer Zuschauer würden sich über ein Erfolgserlebnis freuen und wünschen einen guten Start./span>

Spacer

Bild